Kyocera präsentiert seine Innovation Cordierit und viele weitere Feinkeramik-Komponenten auf der Hannover Messe

Der japanische Technologiekonzern stellt mit Cordierit erneut seine Expertise in der Entwicklung von hochtechnologischer Keramik unter Beweis. Das Unternehmen zeigt vom 01. bis 05. April auf der Hannover Messe 2019 seine Innovationen sowie vielseitigen Anwendungsbereiche.

14. März 2019

Kyoto / Neuss - Kyocera stellt zum dritten Mal in Folge seine innovativen Lösungen aus dem Bereich Feinkeramik auf der Hannover Messe vor, der weltweit führenden Messe für industrielle Technik. Nach den erfolgreichen Auftritten der beiden vergangenen Jahre präsentiert Kyocera nun neben einem breiten Sortiment an Produkten und Technologien auch Cordierit: Diese extrem dehnungsarme Keramik eignet sich durch ihre Eigenschaften vor allem für Komponenten für Halbleiter-Produktionsanlagen und Anwendungen in der Raumfahrt und Astronomie.

Cordierit zeichnet sich durch seine extrem niedrige Wärmeausdehnung und die einfache Handhabung auch in komplexen Anwendungsbereichen aus. Das Gewicht der Komponenten liegt um nahezu 70 Prozent unter den Werten von herkömmlichen Materialien wie Glas mit niedrigem Wärmeausdehnungskoeffizient (WAK) bei einer schlanken und hochsteifen Rippenstruktur – gleichzeitig bleibt die hohe Festigkeit des Materials erhalten. Kyocera arbeitet bereits seit zwei Jahrzehnten an dieser innovativen Technologie und entwickelt diese stets weiter. Anwendung findet Cordierit unter anderem in der Astronomie: Beispielsweise ermöglichen die hervorragende Eigenschaften ein schmales, aber enorm stabiles Design in der Kameralinsenstrukur bei Teleskopen.

Materialeigenschaften im Vergleich

 EinheitGlas mit niedrigem WAKCordierit Keramik (CO720)
Dichteg / cm³2.532.55
WAKppm / K0.020.02
E-ModusPa90145
Spezifische Festigkeit-3657

Feinkeramik-Komponenten aus acht Industrie-Kategorien

Zudem präsentiert Kyocera als einer der weltweit führenden Anbieter von Feinkeramik-Komponenten auf der Hannover Messe weitere hoch entwickelte Materialien und Komponenten, die in insgesamt acht Industrie-Kategorien Anwendung finden:  Bio- und Umweltwissenschaften, Vakuum-Komponenten, Halbleiter, Elektronik, Saphire, Informationstechnik, Maschinenbau sowie für die Autoindustrie. Rund 200 verschiedene Rezepturen und Zusammenstellungen bietet das Unternehmen an wie beispielsweise Aluminiumoxyd, Aluminiumnitrid, Cermet, Forsterit, Multi-Saphire, Siliziumkarbid, Siliziumnitrid, Yttriumoxyd und Zirkonoxyd. Auch im Bereich der Verfahrenstechnologie präsentiert Kyocera die große Bandbreite seiner Technologien. Von Trockenpresstechnik über kalt- sowie heißisostatisches Pressen, Spritz- und Folienguss bis hin zu Mehrschicht-Komponenten und Metallisierung von Keramik – die Innovationen von Kyocera finden in all diesen Bereichen Anwendung.

Eckdaten des Kyocera-Stands

VeranstaltungHannover Messe 2019
www.hannovermesse.de/home
DatumMontag, 01. April, bis Freitag, 5. April 2019
OrtMessegelände Hannover, Deutschland, Halle 3, Stand L01
www.hannovermesse.de/exhibitor/kyocera-fineceramics/Y959297

Das gesamte Bildmaterial zu dieser Presseinformation können Sie unter folgendem Link herunterladen: 
https://transfer.serviceplan.com/index.php/s/UVEzW00Q0lcVIrE 
Password: kyocera

Für weitere Informationen zu KYOCERA: www.kyocera.de

Redaktionsmaterial

Ihr Kontakt für technische Informationen:

Herr Ryota Miyoshi
E-Mail: Ryota.Miyoshi@kyocera.de



Pressekontakt

Daniela Faust
Manager Corporate Communications
E-Mail: daniela.faust@kyocera.de

Kontakt für Produktinformationen

Scroll to top